1. Kultur

Utrecht: Leihmutter in Belgien hat ihr Baby verkauft

Utrecht : Leihmutter in Belgien hat ihr Baby verkauft

Eine belgische Leihmutter hat ihr Baby dem leiblichen Vater vorenthalten und das Kind stattdessen an ein anderes Ehepaar verkauft. Die eigentlichen Wunscheltern seien dem Wahnsinn nahe, berichtete die Zeitung „Het Laatste Nieuws” am Montag.

Der Mann des kinderlosen Paares hatte seinen Samen gespendet, um die Leihmutter befruchten zu lassen. Als diese das Kind vor drei Monaten zur Welt gebracht hatte, verweigerte sie die Herausgabe des Säuglings.

Die Leihmutter behauptete nach der Geburt, sie könne das Mädchen „aus Liebe” nicht weggeben. Tatsächlich aber lebe das Mädchen gar nicht bei seiner biologischen Mutter in Flandern, sondern bei einem niederländischen Paar in der Nähe von Utrecht, berichtete die Zeitung. Dieses Paar will das Kind nicht mehr hergeben und strebt sogar eine Adoption an.