1. Kultur
  2. Kunst

Von Düsseldorf nach Aachen: Eva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig Forums

Von Düsseldorf nach Aachen : Eva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig Forums

Die Leiterin des Düsseldorfer Kunstvereins, Eva Birkenstock, übernimmt das Aachener Ludwig Forum. Der Wechsel ist für den Herbst geplant.

Eva Birkenstock übernimmt die seit anderthalb Jahren vakante Stelle als Leiterin des Ludwig Forums Aachen. Der Aachener Stadtrat hat die 43-jährige Kunsthistorikerin in seiner jüngsten Sitzung bestellt. Sie hatte sich im Auswahlverfahren als bestgeeignete Bewerberin durchgesetzt und wird ihre Arbeit im Oktober 2021 aufnehmen.

Die Leitungsstelle ist seit Anfang 2019 vakant. Der frühere Direktor Andreas Beitin war damals zum Kunstmuseum Wolfsburg gewechselt. Danach wurde das Forum kommissarisch von Myriam Kroll geführt, die dafür vom Centre Charlemagne „ausgeliehen“ wurde, wo sie zuvor als Kuratorin tätig war.

„Das Ludwig Forum kann sich zusammen mit Eva Birkenstock als neuer Direktorin auf einen Neustart nach der Pandemie vorbereiten“, so Oberbürgermeisterin Sibylle Keupen in einer ersten Reaktion. Und weiter: „Ich bin schon sehr gespannt auf die Impulse, die Eva Birkenstock demnächst im Forum und im Quartier setzen wird.“

„Eva Birkenstocks internationale Kontakte, vielfältigen Erfahrungen und programmatischen Vorstellungen passen zum Forum, zu den Herausforderungen der Zeit und zur Rolle der Bildenden Kunst in der Gesellschaft. Zugleich danke ich Myriam Kroll und dem gesamten Team des Hauses für die kreative Gestaltung der Übergangszeit", sagte die städtische Kulturdezernentin Susanne Schwier.

Auch Maria Keller, Vorsitzende des Kulturausschusses, begrüßte die Entscheidung für Eva Birkenstock: „Die Politik freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit Eva Birkenstock, die mit profundem Sachverstand und großer Empathie für Aachen ihre neue Stelle antreten wird.“

Mit großer Freude nahm die künftige Direktorin des Ludwig Forums ihre Bestellung auf: „Auf die hervorragende Arbeit meiner Vorgänger und Vorgängerinnen anknüpfend, möchte ich das Ludwig Forum mit seiner herausragenden Sammlung als möglichst vielstimmigen, diversen und interdisziplinären Verhandlungsort aktivieren. In ungewissen Zeiten wie heute, ist die Rolle von Kunst und Kultur für mich wichtiger denn je, um alternative Denk- und Handlungsräume zu entwickeln. Die immer schon global gedachte Sammlung von Peter und Irene Ludwig ermöglicht hier fraglos zahlreiche hochspannende Anknüpfungspunkte“, betonte Eva Birkenstock. „Ich freue mich, das Amt in einem so gut aufgestellten Haus anzutreten und ganz besonders auf die gute Zusammenarbeit mit den engagierten Kolleginnen und Kollegen, dem Freundeskreis sowie der Stadt Aachen.“

(red)