Aachen: Künstler von Weltrang bei Accordate in Aachen

Aachen : Künstler von Weltrang bei Accordate in Aachen

Kammermusik-Fans können sich auf die nächste Spielzeit der Accordate-Konzerte im Aachener Krönungssaal freuen. „Auch in der neuen Spielzeit präsentieren wir wieder Kammerkonzerte mit Künstlern von Weltrang“, sagt Hans-Werner Huppertz (Künstlerischer Leiter) und Anna Kusen (Geschäftsführerin) stimmt ihm zu.

Die Spielzeit beginnt am 7. Oktober mit einem seit langer Zeit etablierten französischen Streichquartett, dem Quatuor Ebène. Am 13. Januar 2019 sind die weltweit bekannten Künstler Christian Tetzlaff (Violine) und Tanja Tetzlaff (Violoncello) zusammen mit dem Pianisten Lars Vogt — Macher des Festivals „Spannungen“ in Heimbach — in einem Trio zu erleben.

Ein Gala-Sonderkonzert außerhalb des Abonnements wird am 10. März gegeben: Frank Peter Zimmermann (Violine), einer der großen Geiger unserer Zeit, wird zusammen mit seinem neuen Duo-Partner Martin Helmchen am Klavier ein Beethoven-Programm präsentieren.

Am 24. März 2019 stellt sich wieder der berühmte Bratschist Nils Mönkemeyer in Aachen vor, nun bei Accordate als Artist-in-Residence. Die Spielzeit schließt am 19. Mai mit dem französischen Quartett Quatuor Arod: Dieses Quartett, Newcomer aus Frankreich, ist gerade fünf Jahre alt. Studien unter anderem beim Quatuor Ebène und dem Artemis Quartett trugen so rasch Früchte, dass die jungen Musiker 2016 bereits den ARD-Wettbewerb gewannen.

Alle Konzerte beginnen um 18 Uhr, um 17 Uhr führt unser Musikkritiker Pedro Obiera im Weißen Saal des Rathauses in die Konzerte ein.

Tickets für die gesamte Spielzeit und auch das Gala-Sonderkonzert sind ab sofort über www.accordate.de/tickets erhältlich. Ab dem Samstag jeweils vier Wochen vor dem Konzert werden sie im Kundencenter unserer Zeitung im Elisenbrunnen verkauft, Restkarten sind an der Abendkasse erhältlich.

(red)