1. Kultur

Köln: Krebskranker zündete sich auf Friedhof an

Köln : Krebskranker zündete sich auf Friedhof an

Weil er aus dem Leben scheiden wollte, hat sich ein 68-jähriger Mann am Dienstagmorgen in Köln-Braunsfeld auf dem Melatenfriedhof selbst angezündet und dabei lebensgefährliche Verbrennungen erlitten.

Der schwer krebskranke Mann hatte gegen 7.20 Uhr an einer Tankstelle einen Kanister mit Benzin sowie ein Feuerzeug gekauft. Danach war er offensichtlich auf den Friedhof gegangen, wo er sich mit Benzin übergoss und anzündete.

Mit schweren Brandverletzungen torkelte er auf die Aachener Straße, wo eine zufällig vorbeifahrende Streife bis zum Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe leistete.

Der Schwerstverletzte wurde mit Verbrennungen zweiten und dritten Grades in eine Klinik eingeliefert. Nach Auskunft der Ärzte ist sein Zustand lebensbedrohlich.