1. Kultur

Kraft, Eleganz und Irrwitz mit Rädern

Kraft, Eleganz und Irrwitz mit Rädern

Essen (an-o/an) - Für den Traktor mit 5000 PS, den sündhaft teuren historischen Ferrari, den Golf 5 in der Version tiefer, breiter, schneller, den neuen Smart-Viersitzer und das irrwitzig konstruierte Motorrad gibt es einen Sammelbegriff: Essen Motor Show.

Das Spektakel um die Fortbewegung findet in der 36. Auflage vom 28. November bis 7. Dezember auf dem Gelände der Messe Essen statt - und wie immer sind die Veranstalter bemüht, eine möglichst breite Palette aus dem Bereich des Motorisierten zu präsentieren. Traditionell ist die Schau in vier Ausstellungsschwerpunkte gegliedert: Neue sportliche Autos, eine Leistungsschau der Tuning-Branche, historische Autos und ein Show-Center mit verrückten Vier- und Zweiradkreationen.

SLR und Opel Astra

Der Supersportwagen Mercedes SLR (mit Mc-Laren-Technik unter der Haube) zählt zu den Stars im Neuigkeiten-Bereich, in die Rubrik "erschwinglich" fallen - im Gegensatz zum 375.000-Euro-Daimler - brandneue Fahrzeuge wie der Opel Astra und Smarts erster Viersitzer, der Fourfour, der im niederländischen Born vom Band rollen wird. Audi schickt einen neu entwickelten "dicken Diesel" nach Essen: Der Vierliter-TDI (275 PS) treibt künftig die Langversion des A8 an. Zur Rubrik "schneller auf der Straße" steuert Skoda den Fabia RS (130 PS, mehr als 200 km/h) und Audi den A3 V6S (3,2-Liter-Motor, 250 PS, 245 km/h) bei.

Den Tuning-Bereich bezeichnen die Messe-Macher als "Weltmesse der Auto-Veredler"; sie kündigen einen Querschnitt durch die Branche an, also vom Motortuning über optische Aufbesserungen bis zur Innenraumveredlung.

Oldtimer-Freunde dürfen in Essen nicht nur staunen und gelegentlich auch Probesitzen: Kaufen ist erlaubt, die Auswahl der Mitbringsel reicht vom erschwinglichen Youngtimer à la Ford Taunus, Benz aus Rentnerhand und VW Scirocco bis zum Sportwagen italienischer Bauart mit dem Gegenwert eines ganzen Autohauses. Ergänzt wird diese Schau durch eine Sammlung von mehr als 20 Ferrari-Formel-1-Fahrzeugen, die in den vergangenen 55 Jahren um den Weltmeistertitel kämpften.

Voller Musikinstrumente

Am Eingang von Halle 1 A sollte jeder Besucher Erwägungen in Richtung Praxistauglichkeit, Wirtschaftlichkeit oder Erschwinglichkeit aufgeben: Hier wird´s verrückt. Dragster, Traktor-Pulling-Maschinen, Kunst-Autos (zu sehen ist unter anderem ein mit Musikinstrumenten ausstaffierter Käfer) und automobile Visionen bieten Einblicke in die Absonderlichkeiten der automobilen Welt, schlagen allerdings mitunter auch wieder eine Brücke zum "normalen Straßenverkehr": Ausgestellt wird unter anderem ein Volvo 145 Kombi, bekannt als sichere, solide, aber nicht gerade atemberaubende Familienkutsche. Zum Show-Mobil macht ihn seine ungewöhnliche Höhe: Der Schweden-Kasten misst nach gezielten Tuning-Eingriffen gerade mal 92 Zentimeter Höhe.


Zum Thema:

Die Essen Motor Show auf dem Messe-Gelände dauert von Freitag, 28. November bis Sonntag, 7. Dezember. Sie ist täglich von 10 bis 18 Uhr (am Wochenende von 9 bis 18 Uhr) geöffnet. Die Tageskarte für Erwachsene kostet 16 Euro (ermäßigt: 11 Euro). Info-Telefon: 0201 3101100.