1. Kultur

Kommentiert: Wille zum Mitdenken

Kommentiert: Wille zum Mitdenken

Wenn das angesichts der bitteren Spardebatte kein Plädoyer fürs Theater war, das jeder versteht, verstehen muss.

Die Begeisterung, mit der das 22. NRW-Theatertreffen in Aachen von Akteuren und Publikum aufgenommen wurde, spricht für sich. Menschen wollen Theater, sie wollen darüber reden, mitdenken, sich berühren lassen.

Und sie sind nicht zimperlich, im Gegenteil. Die Organisatoren haben mit ihrer Stück-Auswahl ein breites Spektrum der Leistungen in Nordrhein-Westfalen entworfen, haben unterhalten, schockiert, amüsiert.

Zum Fest gehört der Rahmen, der mit Witz und Energie liebevoll gestaltet war. Das Theater Aachen hat den Auftrag, ein „Turnier” zu gestalten, komplizierte Individualisten im fliegenden Wechsel zu betreuen, bewundernswert erfüllt. Das ging oft bis in die frühen Morgenstunden.

Ob Roberto Ciulli als Preisträger mit seinem „Titus Andronicus” die rechte Wahl ist, kann man diskutieren. Gewonnen haben letztlich alle. Bis 2004 - in Krefeld / Mönchengladbach.