1. Kultur

Düsseldorf: Knisternde Erotik: Sexshop abgebrannt

Düsseldorf : Knisternde Erotik: Sexshop abgebrannt

Heißer als sonst erwünscht ist es am Dienstagabend in einem Düsseldorfer Erotik-Geschäft geworden: Ein Brand in dem Laden im Erdgeschoss eines Mehrfamilienwohnhauses in der Nähe des Hauptbahnhofs verletzte 16 Bewohner leicht.

Es entstand ein Schaden von rund 100.000 Euro. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch berichtete, waren der Qualm und Rauch aus dem Sex-Shop weithin sichtbar. Einige der Bewohner des fünfstöckigen Hauses seien mit Sauerstoffmasken und über eine Drehleiter in Sicherheit gebracht worden.

Die Löscharbeiten seien wegen der verwinkelten Ladenausstattung mit Holzkabinen schwierig gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Brandursache war zunächst noch unbekannt.

Wohnungen seien nicht in Mitleidenschaft gezogen worden. Durch Feuer und Rauchentwicklung wurde jedoch ein großer Teil des Ladens zerstört, sagte der Feuerwehrsprecher. Mitarbeiter eines nahen Gesundheitszentrums hatten den Brand bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Wegen der dramatischen Tons am Telefon seien unverzüglich zwei Löschzüge und einigen Sonderfahrzeuge sowie zwei Notärzte mit fünf Rettungswagen ausgerückt. Zwölf Hausbewohner - darunter auch drei Kinder - waren vorsorglich in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert worden; zwei von ihnen mussten wegen einer Rauchvergiftung behandelt werden.