1. Kultur

Aachen: „Kleiner Schornsteinfeger” sucht Freunde

Aachen : „Kleiner Schornsteinfeger” sucht Freunde

„Irgendetwas läuft schief in unserem Kulturbetrieb - die Kinderoper kommt zu kurz.” Der, der diese eindeutige Diagnose stellt, muss es wissen: Jeremy Hulin hat nicht nur als ehemaliger Erster Kapellmeister am Theater Aachen immer noch die Nase im Wind.

Jetzt wagt sich der Brite zusammen mit einer illustren Schar von Mitstreitern an eine Initiative, um dem von ihm beklagten Missstand abzuhelfen. Denn Hulin ist musikalischer Leiter einer knackigen, 50 Minuten kurzen Inszenierung von Benjamin Brittens „Der kleine Schornsteinfeger”.

Das Werk, so Regisseur Ralf Budde von der Oper Bonn, besitzt im Übrigen eine großen Vorzug: „Es wurde für Kinder geschrieben.” Ihre Premiere feiert die 1949 uraufgeführte Schöpfung von Hulins berühmtem Landsmann am 16. November im „space” des Ludwig Forums in Aachen. Danach geht die Produktion auf Tournee durch die Region und ist noch in Jülich, Heins-berg, Eupen, Monschau und Maastricht zu sehen.

Held der Geschichte ist der kleine Sam, der von seiner bitterarmen Eltern in die Obhut des brutalen Kaminkehrers Robert gegeben wird. Solche Schicksale gab es im England von Queen Victoria wirklich: Da sie klein, beweglich und somit gefragte Arbeitskräfte waren, wurden Kinder - statt in die Schule geschickt zu werden - gegen eine Abstandssumme regelrecht an Schornsteinfeger verhökert.

Jugendlich sind aber nicht nur die Helden und viele der anderen Figuren auf der Bühne, von denen die meisten die ganze Zeit über auf der Bühne zu sehen sind. Genau so jung sind auch die Darsteller, samt und sonders Studenten der Musikhochschulen in Aachen und Maastricht - ein Experiment in Sachen Grenzüberschreitung, das auch von der Regio Aachen und deren Kultur-Koordinatorin Susanne Ladwein unterstützt wird.

Jugendbezogen ist Brittens Oper freilich schon aus sich heraus, so Regisseur Budde: „Das Werk soll Kindern die Welt der Oper vermitteln.” Ein Stück Musiktheater für Einsteiger also, gleichermaßen bekömmlich vom Stoff wie von der Spiellänge her.

Sechs Aufführungen in der Region

16. November, 16 Uhr, Aachen, Ludwig Forum, Jülicher Straße 97-109, 0241/1807104;

18. November, 16 Uhr, Jülich, Stadthalle, Düsseldorfer Str. 42, 02461/979520;

19. November, 17 Uhr, Heins-berg, Realschule, Im Klevchen 4, 02452/909210;

20. November, 15 Uhr, Eupen, Jünglingshaus, 003287/594620;

27. November, 15 Uhr, Monschau, Sankt-Michael-Gymnasium, Walter-Scheibler-Straße 51, 0241/5198-2664;

29. November, 17 Uhr, Maastricht, Konservatorium, Bonnefantenstraat 51, 0031/43/3466680.