1. Kultur

Kleine Läufer waren die Stars

Kleine Läufer waren die Stars

Herzogenrath (an-o) - Kilometer um Kilometer dem Ziel entgegen: Seit Jahren ist der Volkslauf in Herzogenrath ein Fest für jung und alt. So warm aber wars lange nicht mehr. Das bekamen auch Bambini zu spüren.

Bevor es für die Großen richtig ernst wird, darf sich beim Volkslauf in Herzogenrath erst einmal der Nachwuchs austoben. "Immer zugucken ist auf Dauer langweilig", weiß Rita März vom Vorstand des Sportvereins Deutschen Jugendkraft (DJK) Herzogenrath. Sie geht mit ihrer kaum zweijährigen Tochter Kira an den Start. Einige Dreikäsehochs wagen sich ohne Mama auf die 300 Meter lange Stadionrunde.

Viele "Oranjes"

"Wichtig ist uns vor allem der spielerische Charakter. Erst im Alter von vier Jahren beginnen wir mit regelmäßigem Training", erklärt Jugendwart Michael Kotwica die Philosophie des Vereins. Beim Internationalen Volkslauf durch das malerische Broichbachtal in Herzogenrath verpassten die Veranstalter am Samstag knapp die Zahl von 1.000 Teilnehmern. Stark präsentierten sich die Niederländer: Huub Donders vom STB Landgraaf war über zehn Kilometer nicht zu schlagen, ebenso sein Landsmann Roman Vinken (STAP Heerlen) beim Halbmarathon. Lilo Hellenbrand von der DJK Gillrath gewann den Volkslauf der Damen, Gabi Reinders vom DLC Aachen den Titel über die doppelte Distanz.

Die jungen Läufer der DJK Herzogenrath räumten reihenweise Titel ab: Katharina Hartung bei den Bambini, Tabea Schüller-Ruhl über 300 Meter, Yannick Dassen und Rebecca Herma über 600 Meter der Schüler sowie Stefan Klewenhagen bei den Jugendlichen.