1. Kultur

Brühl: Kellys: Pop-Hits auf dem Wildwestgelände

Brühl : Kellys: Pop-Hits auf dem Wildwestgelände

Künftig tun Patricia (34), Jimmy (33), Joey (32), Paddy (26), Maite (24) und Angelo (22) das, was Hunderttausende anderer Berufstätiger auch tun: Sie pendeln.

Jeden Sonntag von Köln nach Brühl, eine halbe Stunde hin, eine halbe Stunde zurück.

Da die Geschwister aber mit Nachnamen Kelly heißen und zu einer singenden Familie gehören, die Millionen verzaubert hat, ging der erste Arbeitstag im Brühler Phantasialand ein bisschen anders vonstatten als üblich.

Zur Premiere strömten begeisterte Fans ins Silverado-Theater auf dem Wildwestgelände des riesigen Vergnügungsparks und hatten jede Menge Geschenke mitgebracht.

Es regnete Plüschtiere, Süßigkeiten und Kekse, Plakate wurden ge-schwenkt, laut gellten die Rufe nach Paddy Kelly, dem Mädchenschwarm der irischstämmigen Gruppe.

Aber es kamen auch solche Zuhörer, die erst noch Fans werden sollen. Denn die Auftritte der Kellys gehören bis Ende September zum festen Phantasialand-Programm.

Jeden Sonntag geben die von ursprünglich neun singenden Geschwistern übriggebliebenen sechs um 14 und um 16 Uhr zwei Konzerte, und die sollen auch solche Besucher anlocken, die nur „normale” Vergnügungspark-Gäste sind. Die Konzerte kosten nicht extra, sie sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Für den zweiten Auftritt ist das Programm leicht abgeändert, aber Jimmys Solo „Lord Can You Hear My Prayer” ist wieder dabei, und es gibt massenweise Kostproben von der neuen CD, die Anfang Juni herauskommen soll.