1. Kultur

Jülich: Heiße Rhythmen in der Festung

Jülich : Heiße Rhythmen in der Festung

Im ansprechenden Ambiente der Schlossfestung startet der Jazzclub Jülich am 22. Mai ab 19 Uhr die 8. Auflage der ZitadellenJazznacht.

Zu moderaten Preisen hat der Club wieder ein interessantes Programm zusammengestellt, das die unterschiedlichsten Fassetten des Jazz aufleuchten lässt und so für jeden Liebhaber dieser Musik etwas bereit hält. Im diesjährigen Festival tummeln sich junge Ensembles neben europäischen Größen.

Das international erfolgreiche französische Quartett „Paris Washboard” lässt Hot-Jazz-Rhythmen sprudeln. Dem Zigeuner-Swing hat sich das Joscho Stephan Quartett verschrieben. Der Gitarrist Joscho Stephan ist längst kein Geheimtipp mehr und feierte im vergangenen Jahr in den USA Triumphe.

Folklore des Balkans, Jazzelemente und zeitgenössische Klänge präsentiert das Projekt For Free Hands. Ihr eigenständiger Sound ist eine gelungene Fusion aus Tradition und Moderne.

Grenzgänge zwischen New Orleans und Freejazz sind die Talking Horns, deren Groove und Rhythmus natürlich in der tollen Akustik des Schlosskapelle voll zum Tragen kommt. Bei den vier Männern mit viel Blech und ein wenig Holz schimmert bei aller Virtuosität eine ganze Portion Humor durch.

Traditioneller Auftakt

Ebenfalls keine Unbekannte in der Region ist das Aachener Sextett „Michalke 06”. Sehr improvisationsfreudig und filigran gehen sie mit verschiedenen stilistischen Elementen um, die bei ihnen einen kammermusikalischen Touch bekommen.

Ein sympathischer Familienbetrieb ist Brunos Jazzweberei, die im Innenhof der Zitadelle mit traditionellen Jazz den Auftakt der diesjährigen Veranstaltung bildet. Auch in diesem Jahr darf der Blues nicht im Programm fehlen. Die Dog Party Blues Band aus Köln gibt feinste Kostproben ihres Genres. Vor allen Dingen die emotionsgeladene Stimme von Astrid Barth gibt vielen Klassikern und auch Eigenkompositionen eine ganz besondere Note.

Die 8. Zitadellenjazz wird wieder vom Jazzclub Jülich veranstaltet und von unserer Zeitung präsentiert.
Karten in allen Zweigstellen unserer Zeitung, 0241/5101192.

Eintritt 18 Euro (ermäßigt 15 Euro), Abendkasse 22 Euro (ermäßigt 18 Euro.

Einlass 22. Mai, 18 Uhr.