1. Kultur

Handwerk und Dinkelbrei

Handwerk und Dinkelbrei

Langerwehe (an-o) - Annähernd fünfzig Austellerinnen und Aussteller aus Eifel und Ardennen kommen am Sonntag, 8. September, ins Töpfereimuseum nach Langerwehe: Dann steigt von 10 bis 18 Uhr der 16. Eifelmarkt.

Dieses Mal erwartet die Leute unter anderem Schafsalami aus Gerolstein, Eifelbier aus Schleiden Obstbrände aus Bitburg, Kürbisse aus Merode, Senf aus Raeren und Starkbier aus Achouffe.

"Aber", so Organisator Dr. Burchard Sielmann, "wir sind hier auch ein Museum, "das heißt, wir wollen auch Informationen rüberbringen. Deswegen haben wir Menschen eingeladen, die alte Handwerkstechniken beherrschen und hier bei uns vorfführen."

"Betuchte Leute" und Waschfrauen

Neben Leckereien und Informationen kann man beim Eifelmarkt im Töpfereimuseum Langerwehe auch so richtig schön "Atmosphäre" tanken. "Betuchte Leute von 1900" werden mit ihren Fahrrädern den Eifelmarkt besuchen, Waschfrauen der damaligen Zeit sind ebenfalls lauthals schwadronierend unterwegs.

"Und wir bekommen Besuch aus dem Mittelalter", so Dr. Sielmann. "Eine Gruppe in Original-Kostümen wird hier ein Bauernlager errichten, Dinkelbrei auf offenem Feuer kochen und Tänze vorführen."