1. Kultur

Alsdorf: Gottfried John in Alsdorf ausgezeichnet

Alsdorf : Gottfried John in Alsdorf ausgezeichnet

Gottfried John ist als bester Schauspieler im Dreiländereck Deutschland, Belgien, Niederlande mit dem mit 2500 Euro dotierten Euregio-Filmpreis ausgezeichnet worden.

Den Sonderpreis für die „beste TV-Serie aller Zeiten” nahm am Samstagabend bei der Verleihung in Alsdorf bei Aachen Klaus Jürgen Wussow für die „Schwarzwaldklinik” entgegen.

Die Jury mit Vertretern aus Kultur, Wirtschaft und Medien verlieh die Auszeichnung in sechs Kategorien. Der Publikumspreis von Kinogängern aus der Euregio ging an „(T)Raumschiff Surprise” und „Das Wunder von Bern”.

Der im belgischen Grenzland lebende Gottfried John spiele seit vielen Jahren herausragende Rollen in deutschen und internationalen Produktionen, hieß es in der Begründung. In Rollen wie der des Gegenspielers von James Bond (Pierce Brosnan) in „Golden Eye” oder als urkomischer Imperator in „Asterix gegen Caesar” beweise er seine enorme Wandlungsfähigkeit.

Der Nachwuchspreis ging an die junge Aachener Regisseurin Kathrin Feistl für den Kinofilm „Bin ich sexy?”. Der Euregio-Filmpreis wird zum zweiten Mal an Filmschaffende aus dem Dreiländereck verliehen. Die Euregio will mit der Verleihung unter anderem ihre zunehmende Bedeutung als Dreh- und Standort für Produzenten unterstreichen.