Klaviersommer Geilenkirchen: Gastgeber für Hauskonzerte gesucht

Klaviersommer Geilenkirchen : Gastgeber für Hauskonzerte gesucht

Besitzen Sie ein Klavier, mögen klassische Musik und haben spontan am Sonntag, 28. Juli, noch nichts vor? Wie wäre es dann mit einem Meisterkonzert bei Ihnen zu Hause im Wohnzimmer?

Florian Koltun, Organisator des Klaviersommers Geilenkirchen, macht es möglich. 120 Pianisten aus aller Welt nehmen vom 25. bis zum 28. Juli in Geilenkirchen am Wettbewerb um den Euregio Piano Award teil. Nur neun Musiker werden nach Vorrunde und Halbfinale in der entscheidenden Orchesterrunde um den Titel kämpfen. Aber auch die übrigen Teilnehmer, allesamt Pianisten von Weltrang, haben ein Programm von 40 Minuten Dauer vorbereitet und würden dieses gerne einem interessierten Publikum in der Euregio präsentieren. Egal ob im Familienzentrum, im Seniorenheim oder ganz privat in den eigenen vier Wänden: Überall, wo ein funktionierendes Klavier steht, könnten die Künstler zu Gast sein.

„Diese Hauskonzerte gehören seit drei Jahren zu unserem Konzept“, sagt Florian Koltun. „Früher war es ganz alltäglich, gemeinsam im Haus zu musizieren. Wir möchten diese Tradition wiederbeleben und die klassische Musik zurück in die Gesellschaft holen.“

Durch die Hauskonzerte werde der Wettbewerb für die Künstler kollegialer, erklärt Koltun. Die Pianisten gewinnen an Erfahrung. Sie lernen, mit Stress umzugehen, bilden ein Netzwerk und können Freunde finden. „Die Erfahrungen der vergangenen beiden Jahre haben gezeigt, wie wertvoll diese Hauskonzerte sowohl für die Gastgeber und Konzertgäste als auch für unsere Pianisten sind.“

Gage muss nicht gezahlt werden

Wer gerne einen oder auch zwei Künstler zu einem Konzert am Sonntag, 28. Juli, zwischen 10 und 15 Uhr in die eigenen vier Wände oder in eine karitative Einrichtung einladen möchte, kann sich bei Florian Koltun per E-Mail unter info@euregiopianoaward.com melden.

Bewerber müssen kein Casting durchlaufen, sie sollten aber bereit sein, die Künstler schon am Abend nach dem Halbfinale am Samstag, 27. Juli, in Geilenkirchen kennenzulernen und den Transport der Künstler zu organisieren. Eine Gage muss nicht gezahlt werden, die Pianisten freuen sich aber über eine Spende zur Deckung ihrer Unkosten. Da nicht alle Musiker Deutsch sprechen, wären Englischkenntnisse von Vorteil, sind aber nicht zwingend erforderlich.

(sit)