Düsseldorf: Ganz der Alte: Lenny Kravitz in Düsseldorf

Düsseldorf: Ganz der Alte: Lenny Kravitz in Düsseldorf

Musikalische Visionen waren beim Deutschland-Auftakt von Lenny Kravitz „Black And White America Tour” in Düsseldorf Mangelware. Der 47-jährige New Yorker konnte seine rund 6000 Fans zwar begeistern, an der guten Stimmung maßgeblich beteiligt waren jedoch die bewährten Klassiker.

Dagegen klangen Kostproben aus seinem aktuellen Album „Black And White America” wie „Come On And Get It” als bemüht funkiger Opener oder „Rock Star City Life” bestenfalls wie ein zweiter Aufguss früherer Kreativität. Zwei Jahre Auszeit haben dem Meister mit der dunklen Pilotenbrille offenbar nicht geholfen, wieder an die alte Klasse anzuknüpfen.

Nach einigen Soul-Balladen, umrahmt von herrlich antiken Hammond-B3-Sounds, drückte Kravitz heftig rockend aufs Tempo. Seine Band - herausragend Craig Ross an der Gitarre - unterstützte ihn mit überwältigender Spielfreude und mit „Are You Gonna Go My Way” erweckte er brillant den alten Jimi zum Leben. Begeisterter Applaus für ein Best-Of-Konzert, das wenig Hoffnung für die musikalische Zukunft von Lenny Kravitz weckte. Weitere Konzerte in Hamburg, Mannheim, Berlin und München.

Mehr von Aachener Nachrichten