1. Kultur

Aachen: Frühstück beim Kutschen-Marathon

Aachen : Frühstück beim Kutschen-Marathon

Mehr als 43.000 Zuschauer zählten die Organisatoren am Samstag beim Kutschen-Marathon im Aachener Wald. Darunter 20, die sich gestärkt mit einem ausgiebigen Frühstück beim Frühschoppen auf Gut Waldhausen auf die Runde machten.

Evelin Engels aus Eschweiler, Gitte Franzen und Margret Seidemann aus Hückelhoven, Frieda Hensen aus Simmerath, Karoline Johr aus Herzogenrath, Ursula Klein, Nadine Noeske, Dorothea Schwartz und Juliane Pia, alle aus Aachen, sowie Waltraud Schäfer aus Inden hatten im Gewinnspiel, das unsere Zeitung gemeinsam mit dem Aachener Pharmazie-Unternehmen Takeda Pharma veranstaltet hat, nicht nur eine Einladung für zwei Personen zum traditionellen Waldfrühstück im schmucken Gutshof gewonnen.

Norbert Sarnes von Takeda Pharma rüstete sie obendrein mit einem prall gefüllten Rucksack aus. Darin fanden sich lauter Dinge, die im Wald wunderbar zu gebrauchen waren: Ein Marathon-Programm, die aktuelle Tageszeitung, Mineralwasser, Mini-Ventilatoren und - vor allem für die Gewinner und ihre Begleiter nicht zu verachten, die etliche Kilometer hinter sich bringen mussten, um alle acht Hindernisse im Wald zu besuchen - Fußcreme.