1. Kultur

Köln: Freizeit-Forschungspark „Odysseum” startet 2009

Köln : Freizeit-Forschungspark „Odysseum” startet 2009

Das Millionen-Projekt „Odysseum” als Mischung aus Freizeitpark und Forschungszentrum soll im April 2009 in Köln an den Start gehen.

Mit 5000 Quadratmetern Experimentierfläche richtet sich die Einrichtung vor allem an Kinder, Jugendliche und Schulklassen.

Das 30,8 Millionen teure Projekt wird von der Sparkasse KölnBonn, vom Land Nordrhein-Westfalen und vom Bund finanziert und soll die Jugend „auf erlebnisorientierte Weise” für den wissenschaftlichen und technischen Bereich begeistern, wie die Betreibergesellschaft SMG Europe am Freitag in Köln mitteilte.

In dem Park, der derzeit noch im Bau ist, sind 200 Erlebnisstationen für unterschiedliche Altersstufen vorgesehen, die die Besucher auf eine Forschungsreise von den Anfängen der Menschheit über die Gegenwart bis in die Zukunft mitnehmen sollen.

Zu den sieben Themenwelten gehören etwa Leben, Erde, Kinderwelt oder Cyberspace. Auch komplexe Phänomene wie Globalisierung oder Klimawandel werden erklärt, wobei den Angaben zufolge immer das aktive Mitmachen und Gestalten im Vordergrund stehen soll.

Hintergrund für das Millionen-Vorhaben mit wissenschaftlichen Anspruch sei auch der große Mangel an qualifiziertem Ingenieurs- Nachwuchs. Das „Odysseum” wolle auch einen Bildungsauftrag erfüllen und als außerschulischer Lernort anerkannt werden, erklärte der Betreiber.

Nach der Eröffnung werde Lehrmaterial erhältlich sein, das sich nach den bestehenden Lehrplänen richte. Die erste Wissens- und- Abenteuer-Einrichtung dieser Art in Deutschland bedeute zudem eine touristische Attraktion in Nordrhein-Westfalen.