1. Kultur

Frauen sind die größten Halloween-Fans

Frauen sind die größten Halloween-Fans

Bonn (an-o/dpa) - Die rheinischen Jecken tummeln sich nach Einschätzung von Forschern auch gerne auf Halloween-Partys. Die Karnevals-Region biete einen idealen Nährboden für Halloween, hat das Amt für rheinische Landeskunde in Bonn heraus gefunden.

Erstmals untermauerten die Alltagsforscher ihre mehrjährigen Beobachtungen durch eine Statistik zum Geisterfest, das in der Nacht zu Allerheiligen (1. November) gefeiert wird. Die Statistik basiert auf Umfragen aus den Jahren 2000 und 2001.

Das auf keltische Ursprünge zurückgehende Halloween und Karneval hätten drei wesentliche Merkmale gemeinsam: Das Feiern, das Verkleiden und das Dekorieren. Für 53 Prozent der Befragten, meist junge Leute, passe das Gruselfest gut ins Rheinland, weil "rheinische Frohnaturen immer aufgeschlossen sind, wenn es etwas Neues zu feiern gibt". Gut 41 Prozent verneinten dies. Etwa 67 Prozent der Halloween-Fans feierten auch aktiv Karneval. Dagegen sei gut 63 Prozent der Karnevalsmuffel auch Halloween egal.

Boom hält an

Nach der Erhebung hält der Halloween-Boom seit 1999 im Rheinland unvermindert an. 45 Prozent der Befragten hätten schon mal das Fest gefeiert, hieß es. Bei den unter 26-Jährigen liege der Anteil sogar bei knapp 53 Prozent. Die Zahl der vom Amt erfassten Halloween-Events stieg explosionsartig von 94 (2001) auf 217 (2002) an. Gut 54 Prozent der Rheinländer besuchten Geister-Partys.

Rund 30 Prozent der Befragten dekorierten Wohnung, Haus und Vorgarten. Über fünf Prozent schnitzten Kürbisse.

Die Forscher erstellten auch ein Profil des typischen Halloween- Fans im Rheinland. Dieser sei weiblich, um die 33 Jahre jung und partyhungrig. Zudem begeistere er sich für Karneval, sehe gern fern, dekoriere ausgiebig seine Wohnung und verkleide sich mit Vorliebe als Vampir.

Überhaupt seien Frauen die größeren Halloween-Fans, hieß es. Den knapp 48 Prozent Halloween-aktiven Frauen stehen etwa 41 Prozent aktive männliche Fans gegenüber. Besonders auffällig sei dies bei den 26- bis 39-Jährigen. Dort übersteige der Anteil der weiblichen Halloween-Aktiven (59,1 Prozent) den der männlichen Halloween-Anhänger (35,5 Prozent) deutlich. Mehr dazu: www.halloween- im-rheinland.de