1. Kultur

Köln: Finanzmisere bedroht Existenz von Kliniken in NRW

Köln : Finanzmisere bedroht Existenz von Kliniken in NRW

Die Landesarbeitsgemeinschaft kommunaler Krankenhäuser NRW hat Bund und Länder aufgefordert, gegen die dramatische Finanzlage der Krankenhäuser vorzugehen.

Kliniken in Nordrhein-Westfalen seien in ihrer Existenz gefährdet, sagte der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft, Joachim Finklenburg, am Freitag in Köln. Damit stehe auch die Sicherstellung einer optimalen medizinischen Versorgung auf der Kippe. Die sogenannte „Deckelung” der Krankenhausbudgets müsse sofort aufgehoben werden. Außerdem solle die Landesförderung für Investitionskosten erhöht werden. Der derzeitige Sparkurs gehe zulasten der Behandlungs- und Betreuungsqualität.

Bundesweit werden die Kosten der Kliniken laut Deutscher Krankenhausgesellschaft durch Tariferhöhungen und gestiegene Energiekosten auf insgesamt sieben Milliarden Euro für 2008/2009 steigen. Der Erlös werde für den gleichen Zeitraum aber nur 960 Millionen Euro betragen, weil die Budgets der Krankenhäuser nach der Grundlohnrate festgeschrieben und gedeckelt seien. Von dem Erlös würden zudem noch gesetzlich festgeschriebene Pauschalen wie die Sanierungsabgabe abgezogen.

Der Landesarbeitsgemeinschaft sind der Städtetag NRW, der Landkreistag NRW, der Städte- und Gemeindebund NRW sowie der Landschaftsverband Rheinland und Westfalen-Lippe angeschlossen. Damit sind sämtliche kommunale Kliniken in NRW vertreten.