1. Kultur

Bitburg: Erster Internationaler Eifel-Literaturpreis geht nach Schottland

Bitburg : Erster Internationaler Eifel-Literaturpreis geht nach Schottland

Mit dem ersten Internationalen-Eifel-Literaturpreis wird am Sonntag in Bitburg die 1965 geborene Glasgower Autorin Alison Louise Kennedy ausgezeichnet.

Der mit 15.000 Euro dotierte Preis geht nach dem Votum der Jury an eine „furchtlose Erzählerin”, die zu den wichtigsten Stimmen Großbritanniens gehöre. Einen Förderpreis in Höhe von 3000 Euro vergibt das achte Eifel-Literatur-Festival an den Berliner Schriftsteller Wolfgang Herrndorf, dessen „extrem lustiges Erzählen und nüchterne Romantik” noch zu entdecken sei.

Das größte ehrenamtlich organisierte Literaturfestival in Rheinland-Pfalz war im April unter dem Motto „Weltenbummler ? Weltensammler” gestartet. Nach Angaben der Veranstalter tragen 30 prominente Autoren und Schauspieler aus eigenen oder fremden Werken vor, darunter Martin Walser, Iris Berben, Roger Willemsen, Petra Gerster, und Pater Anselm Grün.

Das Festival endet am 14. November in Prüm mit dem Vortrag der hannoverschen Landesbischöfin Margot Käßmann zum Thema ihres Buches „Spiritualität im Alltag leben”. Insgesamt werden mehr als zehntausend Besucher in der Eifel und der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens zum Festival erwartet. Internet: www.eifel-literatur-festival.de