1. Kultur

Düsseldorf: Erdregister zieht Wärme aus dem Boden

Düsseldorf : Erdregister zieht Wärme aus dem Boden

Nordrhein-Westfalen setzt beim Neubau eines großen Behördenzentrums in Düsseldorf auf den letzten Schrei der Heiz- und Kühltechnik und baut Deutschlands größtes „Erdregister”.

Dabei wird dem Erdreich je nach Jahreszeit Wärme oder Kälte entzogen. Demnächst sollen 100 000 Kubikmeter Luft pro Stunde durch unterirdische Schächte strömen und für Wärmetausch genutzt werden, teilte der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW am Dienstag mit.

Im Sommer kühlt die Außenluft in den Schächten der Anlage ab, im Winter wärmt sie sich hier auf. Auf diese Weise vortemperiert, wird sie zur Klimatisierung des Gebäudes genutzt. Dies soll Energiekosten senken.