Emil Sorge: Zinkhütter Hof zeigt „Transmission“

Ausstellung im Zinkhütter Hof : Symbiose von Kunst und Industrie

Mit „Transmission“ hat der Künstler Emil Sorge eine beeindruckende Ausstellung für das Museum Zinkhütter Hof konzipiert. Wie das Museum schlägt auch Sorge die Brücke von der Vergangenheit zur Gegenwart.

Mehr als 30 großformatige Werke zeugen vom unverwechselbaren Stil des Künstlers Emil Sorge im Zinkhütter Hof, aber auch von seiner Vielseitigkeit. „25 Jahre habe ich von innen nach außen gearbeitet“, beschreibt er sein abstraktes Schaffen. Vor gut vier Jahren erfand Sorge sich neu, widmete sich der realen Welt, interpretierte sie, um das Äußere in das Innere des Betrachters zur transportieren.

Beide Seiten Sorges und die große Schnittmenge seiner Herangehensweisen sind ab Sonntag in seiner Heimat Stolberg im Museum Zinkhütter Hof zu sehen. Er wollte sich mit Themen befassen, „die uns alle bewegen, uns alle antreiben“. So lassen seine Bilder und Holzreliefs Armut und Elendsviertel, Vereinsamung in der Großstadttristesse und Naturkatastrophen erahnen. Mit strukturellen Elementen – Sorges vertraute künstlerische Handschrift – verleiht er dabei selbst beklemmenden Szenarien Schönheit.

In seinen neusten Werken hat Sorge sich von den Exponaten des Stolberger Museums für Industriegeschichte inspirieren lassen. Der Zinkhütter Hof und die Kunstausstellung gehen eine sehenswerte Symbiose ein. Sorges „Car2“, ein havariertes Auto, findet sich inmitten der Mobilitätsausstellung des Museums, und im „Maschinenraum“ des Zinkhütter Hofs hat der Künstler eine dort ausgestellte historische Apparatur variiert – eine Maschine mit Riemengetriebe, eine sogenannte Transmission.

Eröffnet wird die Ausstellung mit Livemusik von Peter Sonntag, Reno Schnell und Band am Sonntag, 30. September, 15 Uhr, im Museum Zinkhütter Hof, Ecke Cockerillstraße/Schellerweg. „Transmission“ läuft bis Sonntag, 21. Oktober, dienstags bis freitags von 14 bis 17 Uhr, samstags bis 18 Uhr und sonntags von 10 bis 18 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten