Aachen: Eine Firma wird zum Kunstobjekt

Aachen: Eine Firma wird zum Kunstobjekt

Diese Ausstellung ist sehr übersichtlich. Kurz gesagt: Mit einem Objekt und einigem an Infor-mationsmaterial präsentiert sich das amerikanische Künstlerduo Aids-3d, Daniel Keller und Nik Kosmas, erstmalig mit einer Einzelausstellung in Deutschland.

Im Neuen Aachener Kunstverein (NAK) ist bis zum 7. Oktober ein Objekt zu sehen, das den Schriftzug „Absolute Vitality”, eingebettet in viel Pflanzengrün und geschmackvoll ausgeleuchtet, darstellt.

Interessant ist der Anspruch der beiden in Berlin lebenden Künstler Daniel Keller und Nik Kosmas aus den USA: Mit „Absolute Vitality Inc.” wollen sie zeigen, dass der Kunstmarkt genauso funktioniert wie der Wirtschafts- oder Finanzmarkt. 2010 kauften sie in Wyoming, das Unternehmen Absolute Vitality Inc., eine Kapitalgesellschaft, die als Dienstleister für Briefkastenfirmen fungiert und die sie jetzt als Projektgesellschaft für ihre Kunstvorhaben nutzen. So erwirbt ein möglicher Käufer des im NAK zu sehenden Objekts gleichzeitig Firmenanteile am Unternehmen und kann die künftige Ausrichtung mitbestimmen. „Das Sichtbarmachen von Mechanismen, die auch für den Kunstmarkt gelten, die aber am Finanzmarkt üblich sind, ist das Neuartige am Konzept von Absolute Vitality”, erklärt Dorothea Jendricke, NAK-Direktorin. „Diese Ausstellung zeigt ein künstlerisches Objekt ohne erhobenen Zeigefinger, das trotzdem die Frage nach dem Funktionieren unserer Gesellschaft zulässt”, sagt Jendricke.

Eröffnung: Samstag um 19 Uhr. Geöffnet: dienstags bis sonntags 14 bis 18 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten