1. Kultur

Drei Künstler stellen im Leopold-Hoesch-Museum Düren aus

Ausstellung im Leopold-Hoesch-Museum Düren : Neuer Blick auf den Werkstoff Papier

Mit einer Ausstellung von Werken von Willem Oorebeek, Joëlle Tuerlinckx und Heimo Zobernig gibt Anja Dorn, Direktorin des Dürener Leopold-Hoesch-Museums, ihren kuratorischen Einstieg am Haus. Die drei Konzept-Künstler befassen sich mit Papier, nähern sich dem Werkstoff aber auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Es gibt Collagen, Fotografien, großformatige Drucke, es geht um Ordnungssysteme, Normen, Material.

elVei Weekr red Augelnuslts mi enhmaR erd eeihR ooArpp„s iPpare“ fenwer agnrFe af,u eenrdbüf erd näk.urElrg oS twae nie znga in otslraA tceertguah u,aRm esdesn teptusaüsslkausHgutcnl enei ni eben ndeeis raonbtF aguceteht ctuihlpeorrlePa sti, dore ni gläednznes aShwrcz eatteguch nKfoirgnatuer oerd nie weßire ekc.Slo ehtlF ads nsteruKwk nhco oedr tsi dre olSeck tlbess ads We,rk asd end Ramu ptr?äg Diees ngaeFr idsn .lowetlg Es htge dne lntrKensü ahcu amdu,r ied chaesneimMn red uugpuonektBtinrodsed mi itsnebKeurtb uz ntignarf.rehe

„moV liaatMre rhe sti ide nuutsgelsAl resh ebsnehecd.i breA in dierse teuiraMmralat ziget ies ernoIi ndu H,uro“m tsga jnAa D.nor iDe rdei üerKltsn lelsnte neetossmseettrpyaiRnsä in rFeg,a edi aNigotne sde Beisdl its aedbi teiwnc.lseh Areedn eieAt,rnb eiw tewa eine brakoce rmFo asu Kelorlppoalreni, rnfiesineaz hauc ned namebostirnteiiet toaslery.bHbb nesdsroBe sendlefs idsn eid akBtosl“uc„ nvo lmelWi reeo– kObe wegsrzeätch o,Prttsär orv nened rde retetaBrhc nekile zcnnTehä ovünrrfeh umss, um dei ericgiht ipteePkvrse tmi dme citgenrhi tlLaelnchiif zu e,nidnf um asd idlB eirhtn dem ahzwSrc zu fend.in

eiD legsnuluAts idrw am otgannS mu 12 Uhr etrffnöe nud its bis mzu 7. lJui zu seh.en ntfei:eÖnsgnufz dgaitesn bsi gstosnan 01 bis 71 h,rU rotdnsnsaeg bis 91 Uh.r