Aachen: Der räderlose Trecker im Neuen Aachener Kunstverein

Aachen : Der räderlose Trecker im Neuen Aachener Kunstverein

Mit dem Kölner Künstler Jan Hoeft und dem Lütticher Xavier Mary widmet sich der Neue Aachener Kunstverein (NAK) in seiner neuen Ausstellung zwei konzeptuellen Positionen, die unscheinbare Objekte mit geradezu gedanklichen Universen verbinden.

So versteht Mary zwei schrottige Traktoren ohne Räder, die er in den Raum stellt, die er „Henry“ und „Harry“ benennt, als Repräsentanten einer Geschichte um die miteinandefr konkurrierenden historischen Auto-Pioniere Harry Ferguson und Henry Ford — ein Trecker ist „Harry“, der andere „Henry“.

Jan Hoeft verbindet fotografische Porträts von Menschen, die er im Internet gefunden hat, mit dem Wasserkühlungssystem eines Computers und gewinnt damit metaphorische Aussagen über menschliche Beziehungen. Fantasie ist gefragt!

Eröffnung ist Samstag um 19 Uhr. Die Ausstellung läuft bis zum 11. März. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr.

(eho)