Aachen: Carmina Mundi eröffnet Chorbiennale

Aachen: Carmina Mundi eröffnet Chorbiennale

Das Eröffnungskonzert zur ersten internationalen Chorbiennale in Aachen wird am Freitag, 5. Juni, um 20 Uhr in St. Nikolaus, Großkölnstraße, vom amtierenden Gewinner des deutschen Chorwettbewerbs, dem Aachener Chor Carmina Mundi, bestritten.

Der ukrainische Chor „Oreya” wird als Gastchor mitwirken. Als Beitrag zum Bernstein-Mendelssohn-Schwerpunkt der Biennale steht unter anderem die selten zu hörende „Missa Brevis” von Leonard Bernstein auf dem Programm. Weitere Werke stammen von Eric Whitacre, Ernst Toch, Thomas Jennefelt und modernen ukrainischen Komponisten.

Die Biennale ist das größte Chor-Event in der Geschichte Aachens. Über zehn Tage lang wird die Stadt an verschiedenen Veranstaltungsorten zum Klingen gebracht. Den Abschluss bildet eine lange Chornacht mit knapp 50 teilnehmenden Chören aus allen musikalischen Genres.

Mehr von Aachener Nachrichten