1. Kultur

Aachen: Bessere Chancen für alle Kulturprojekte

Aachen : Bessere Chancen für alle Kulturprojekte

Kreative müssen sich beeilen: Ein neues Antragsverfahren soll Projekte der regionalen Kulturpolitik einerseits besser „sortieren”, andererseits erfolgversprechende Ideen sicherer zur Umsetzung bringen.

„Es wird mehr Effizienz und Transparenz für regionale Förderentscheidungen angestrebt”, betont Susanne Ladwein von der Regio Aachen e.V. „Unser Ziel ist ein gesamtregionales Kulturleitbild.” Hier soll der neue Fachausschuss Kultur, dessen Vorsitz Georg Beyß, Kulturdezernet des Kreises Düren, übernommen hat, kräftig bündeln.

„Wir wollen eine Vernetzung von Kulturwirtschaft, Kulturtourismus und Wissenschaft erreichen”, betont er, der sich bewußt ist, wie kompliziert das Verfahren (Staatskanzlei NRW, Bezirksregierungen und Koordinierungsbüros) ist.

Fest steht: Wer eine Förderung 2008 erhalten möchte, sollte bis 31. Oktober Projektdatenblätter beim Koordinierungsbüro der Regio Aachen (Theaterstr. 67) einreichen. Der Download ist unter http://www.regioaachen.de/Kultur möglich.

Der Fachausschuss Kultur der Regio bewertet die Vorschläge, dann gibt es eine Projektliste. Wer eine Empfehlung erreicht, kann bis 31. Dezember bei der Bezirksregierung Köln einen Antrag stellen. Die Staatskanzlei NRW trifft die Förderentscheidung.