1. Kultur

Bahncard: Erfolgreiches Comeback

Bahncard: Erfolgreiches Comeback

Berlin/Aachen (an-o/dpa/dd) - Die Bahncard hat gestern ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Die neuen Veränderungen am Preissystem sorgten für regen Andrang an den Schaltern - auch in Aachen.

In den großen Bahnhöfen wurde die wieder eingeführte Bahncard mit 50 Prozent Rabatt zu Hunderten verkauft.
Einen großen Kunden-Ansturm gab es auch im Reisezentrum des Aachener Hauptbahnhofs. Bereits bis zum Mittag wurden mehr als 100 neue Bahncards verkauft. "Mit so vielen Kunden haben wir eigentlich nicht gerechnet", so Manfred Meier, Chef des Aachener Verkaufszentrums. Bahn-Personenverkehrsvorstand Karl-Friedrich Rausch zeigte sich gestern zufrieden. "Vor allem die neue Bahncard 50 ist ein Renner." Eine genauere Bilanz soll heute gezogen werden. Die Bahn war durch anhaltende Kritik gezwungen worden, ihr neues Preissystem nach etwas mehr als einem halben Jahr wieder zu reformieren, weil es zu kompliziert war und nicht angenommen wurde.

In den nächsten Tagen rechnet die Bahn noch mit stärkerem Andrang. In vielen Bahnhöfen gibt es Bahncard-Sonderschalter. Mit den Änderungen will die Bahn nach Einbußen im Fernverkehr Kunden zurückgewinnen. Die wieder eingeführte Bahncard 50 ist mit 200 Euro für die zweite Klasse teurer als einst mit 140 Euro. Dafür können bis zu vier Mitfahrer zum halben Preis mitgenommen werden. Kinder unter 15 Jahren fahren gratis mit. Künftig sind Sparpreise für Frühbucher und Bahncard-Rabatte nicht mehr miteinander kombinierbar.