1. Kultur

Düren: Ausbruch: LVR räumt technische Panne ein

Düren : Ausbruch: LVR räumt technische Panne ein

Nach wie vor auf der Flucht sind die beiden Straftäter, die am Samstag aus dem Forensischen Dorf in Düren ausgebrochen sind. Bei ihrer Flucht profitierten die Männer nach Angaben des Landschaftsverbandes (LVR) Rheinland vom kurzfristigen Ausfall einer Überwachungskamera.

Noch am Montag hatte der LVR gegenüber den „Nachrichten” technische Probleme im Sicherheitssystem verneint.

Ein LVR-Sprecher sagte am Dienstag: „Das Gerät hat unmittelbar vor dem Ausbruch noch funktioniert und kurz danach auch wieder.” Die Ursache würde derzeit ermittelt. Dass die psychisch kranken Schwerverbrecher die Kamera für den Moment ihrer Flucht bewusst außer Betrieb gesetzt haben, glaubt der LVR nicht.

„Sie haben in erster Linie Glück gehabt”, so der Sprecher. Die Männer hatten, wie berichtet, die Klinikmauern mit Hilfe einer Eisenstange überwunden. Ob sie außerhalb des Forensisches Dorfes Helfer hatten und mit Autos flüchten konnten, ist unklar.

Klinikleitung und LVR denken nun über weitere Sicherheitsmaßnahmen nach. Diskutiert wird, ob der Schutzwall um die Einrichtung herum beleuchtet wird. Sensible Stellen könnten zusätzlich mit Nato-Draht gesichert werden, so der LVR-Sprecher.