Kerkrade: Anna Fedorova beim Orpheo-Sonderkonzert

Kerkrade: Anna Fedorova beim Orpheo-Sonderkonzert

Beim Orpheo-Sonderkonzert in der Abtei Rolduc am Samstag, 25. April, 19 Uhr, gastiert die ukrainische Pianistin Anna Fedorova.

Die 18-jährige Kiewerin stammt aus einer Musikerfamilie. Mutter und Vater sind beide Pianisten und unterrichten an dem Lysenko Musical College in Kiew für hochbegabte Kinder und Jugendliche. Sie gewann Preise bei mehr als 14 Internationalen Jugend- Klavierwettbewerben.

Seit September 2008 vervollkommnet sie ihr Können durch Studien an der renommierten Accademia Pianistica Internazionale in Imola, Italien.

Im April dieses Jahres erhielt sie den 1. Preis beim berühmten „Arthur Rubinstein Wettbewerb” in Polen. In der Saison 2009/10 bekommt sie ihre eigene Konzertreihe im „Concertgebouw” in Amsterdam. Auf dem Programm stehen Beethovens Sonate Nr. 23 in f op. 57 „Appassionata”, Chopins Fantasie in f op. 49 sowie Mussorgskys „Gemälde einer Ausstellung”.

Mehr von Aachener Nachrichten