1. Kultur

Köln: Ab Samstag fahren Züge zum Kölner Flughafen

Köln : Ab Samstag fahren Züge zum Kölner Flughafen

Wenn Bahnchef Hartmut Mehdorn am Samstag den Bahnhof am Köln Bonn Airport offiziell eröffnet, gilt das als Meilenstein für die Region. Der boomende Flughafen für Billigflieger kann damit sein Einzugsgebiet per Schiene in den Frankfurter Raum und das Ruhrgebiet erweitern.

„Mit den neuen Verbindungen können uns acht Millionen Menschen innerhalb einer Stunde erreichen”, sagt Flughafenchef Michael Garvens. Bislang war der Flughafen mit dem Kölner Hauptbahnhof per Bus-Shuttle verbunden. Ab dem 13. Juni können ICE-Züge, Regionalexpress- sowie S-Bahn-Züge den Airport direkt ansteuern.

„Auf diese Schienenanbindung warten wir seit 30 Jahren”, sagt Flughafensprecher Walter Römer. Rund 530 Millionen Euro hat die Anbindung an das Schienennetz gekostet - mehr als 50 Millionen Euro zahlte der Flughafen. Den Löwenanteil teilten sich Land und Bund, auch mit Geldern aus dem Bonn-Berlin-Ausgleich. Vier Jahre betrug die Bauzeit. Auf dem neuen 15 Kilometer langen Abschnitt sollen pro Tag 180 Züge fahren. Die Anbindung an den Kölner Hauptbahnhof läuft in einem 20-Minuten-Takt.

Meist Regionalverkehr

Erst kürzlich hatte eine Studie des Instituts für Verkehrswissenschaften an der Universität Köln ergeben: Rund anderthalb Jahre nach dem Start haben die Billigfluganbieter am Airport Köln Bonn den regionalen Wirtschaftsstandort Köln/Bonn beflügelt. Direkt oder indirekt profitierten laut Studie mehr als 14000 Arbeitsplätze von dem Low-Cost-Angebot. Einen weiteren Schub erhofft sich Flughafenchef-Garvens durch die geplanten Low-Cost-Langstreckenflüge ab Mai kommenden Jahres zwischen dem Rheinland und der USA.

„Allerdings wird auch nach der offiziellen Eröffnung der Strecke der Flughafen zunächst hauptsächlich nur aus dem Kölner Raum besser erreichbar sein: Mit 150 der 180 zunächst geplanten Verbindungen verkehrt der Großteil der Züge im Regional- und Nahverkehr. Auch aus der Aachener Region wird es trotz heftigen Protests des hiesigen Verkehrsverbunds keine Direktverbindung geben. Zum Flughafen Köln muss man also im Kölner Hauptbahnhof umsteigen.

Dürftiger Anschluss

Bei den 30 ICE-Verbindungen fällt gerade der ersehnte Anschluss in die Rhein-Main-Region dürftig aus. Gestartet wird mit zwei ICE- Nachtverbindungen zwischen Frankfurt und Köln. Doch genau im Frankfurter Raum will der Flughafen Köln dem Mitbewerber am Standort Hahn mit seinen Low-Cost-Angebot Konkurrenz machen. „Die ICE-Verbindung Richtung Süden ist zur Zeit alles andere als zufrieden stellend”, sagt Garvens.

Ein Bahn-Sprecher hingegen blickt optimistisch in die Zukunft: „Wir fangen gerade erst an. Weitere Verbindungen der Strecke Mannheim, Wiesbaden, Mainz sollen folgen”.