Berlin: Krimi vor „DSDS” und Thriller - Dschungelcamp weiter stark

Berlin : Krimi vor „DSDS” und Thriller - Dschungelcamp weiter stark

Das RTL-Dschungelcamp „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!” ist auch in diesem Jahr stark bei den Einschaltquoten, wenn auch zunächst etwas unter dem Niveau des Vorjahres. Die zweite Folge sahen am Samstag ab 22.15 Uhr im Schnitt 7,26 Millionen (28,6 Prozent).

Das waren nur etwa 100 000 weniger als am Freitagabend beim dreistündigen Auftakt. Im vergangenen Jahr hatten den Start etwa 7,7 Millionen gesehen und die zweite Folge knapp 8 Millionen.

Zur sogenannten besten Sendezeit ab 20.15 Uhr lag am Samstag das ZDF vorne: Der Krimi „Der Betreuer” aus der Reihe „Wilsberg” mit Leonard Lansink erreichte im Schnitt 6,52 Millionen Zuschauer (19,7 Prozent).

Die vierte Folge der aktuellen Staffel der RTL-Castingshow „Deutschland sucht den Superstar” (DSDS) kam auf 5,41 Millionen Zuschauer (16,5 Prozent).

Die ARD hatte mit ihrem Thriller „Kalt ist die Angst” mit Caroline Peters im Schnitt 4,19 Millionen Zuschauer (12,6 Prozent Marktanteil) im Ersten.

Dahinter lagen Vox mit dem Fantasyactionfilm „Kampf der Titanen” (1,52 Millionen/4,6 Prozent), Sat.1 mit dem Fantasyfilm „Jack and the Giants” (1,51/4,6 Prozent) sowie ProSieben mit der Literaturverfilmung „Der große Gatsby” mit Leonardo DiCaprio (1,39 Millionen/4,4 Prozent).

Kabel eins sendete mehrere Folgen der Krimiserie „Hawaii Five-0”, deren 20.15-Uhr-Folge auf 1,28 Millionen Zuschauer kam (3,9 Prozent), spätere Folgen sogar auf mehr als 1,4 Millionen.

Die meistgesehene TV-Sendung war auch am Samstag wieder die 20-Uhr-„Tagesschau”, die im Ersten, den Dritten, 3sat und Phoenix zusammen 11,58 Millionen einschalteten (38,5 Prozent), davon 5,9 Millionen im Ersten. Apropos ARD: Auch den Biathlon-Weltcup aus Ruhpolding verfolgten am Nachmittag mehr als 5 Millionen im Ersten (29,9 Prozent Marktanteil ab 14.30 Uhr).

Seit Jahresbeginn liegt im Durchschnitt das ZDF bei den deutschen TV-Sendern mit 14,1 Prozent Marktanteil vorne. Es folgt das Erste mit 10,8 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,8 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,2 Prozent), ProSieben (4,9 Prozent), Kabel eins (3,6 Prozent) und RTL II (3,1 Prozent).

(dpa)