Kreis Heinsberg: Kreis unterstützt Investitionen in die Schiene

Kreis Heinsberg: Kreis unterstützt Investitionen in die Schiene

Mit Blick auf die geplante Wiederbelebung der Bahnverbindung Heinsberg-Lindern hat der Kreisausschuss einstimmig (bei einer Enthaltung von UB-UWG, die noch Beratungsbedarf anmeldete) der Zahlung von einmaligen Infrastrukturzuschüssen einerseits für die Reaktivierung der Schienenstrecke und andererseits für die Ertüchtigung des Bahnhofs Lindern zugestimmt.

Fließen sollen insgesamt maximal 450.000 Euro. Der Kreisausschuss stimmte außerdem der Veräußerung einer noch zu vermessenden Fläche - zirka 400 Quadratmeter sollen es sein - für die Bahninfrastruktur am geplanten Haltepunkt am Heinsberger Kreishaus an die West Energie und Verkehr zu.

Mehr von Aachener Nachrichten