Kreis Heinsberg: Kreis Heinsberg feiert Freundschaftsfestival

Kreis Heinsberg: Kreis Heinsberg feiert Freundschaftsfestival

Großartige Stimmung herrschte bereits in den ersten Tagen des Freundschaftsfestivals im Kreis Heinsberg bei den Gästen aus den Partnerkreisen Midlothian (Schottland) und Komárom-Esztergom (Ungarn).

Die Mitglieder von der Glencorse Pipe Band und vom Lonehead Guitar Club aus Schottland sowie von der Showtanzgruppe Tatbánya, der Balkony Volkstanzgruppe und der Trommlergruppe Udu People aus Ungarn fühlen sich in ihrem Quartier, dem Haus St. Georg in Wegberg-Watern, bestens aufgehoben. Neben zahlreichen Fahrten und Begegnungen gehörten eine Kreisrundfahrt und der Empfang durch Landrat Stephan Pusch zu den ersten Höhepunkten.

Im großen Sitzungssaal des Kreishauses begrüßte der Hausherr die Gäste in drei Sprachen - auf Deutsch, Englisch und Ungarisch. Dabei freute er sich, dass so viele junge Menschen an der internationalen Begegnung teilnehmen würden. Dies sei ein gutes Zeichen für eine lebendige Partnerschaft. In kurzen Worten erläuterte der Landrat die Bedeutung des großen Sitzungssaales und des Kreishauses, bevor dann ein Film die Sehenswürdigkeiten des Kreises vorstellte. Natürlich gab es auch reichlich Infomaterial für die Gäste sowie ein kleines Gastgeschenk in Form eines T-Shirts.

Bei der Kreisrundfahrt standen das Flachsmuseum und das Museum für europäische Volkstrachten in Wegberg-Beeck, die Schrofmühle in Wegberg und Schacht 3 der früheren Zeche Sophia-Jacoba mit dem Besucherbergwerk in ­Hückelhoven im Mittelpunkt.

Mehr von Aachener Nachrichten