Region: Kommentiert: Linksruck bei den Edelkarnevalisten

Region : Kommentiert: Linksruck bei den Edelkarnevalisten

Chapeau! In Zeiten, in denen halb Europa nach rechts zu rucken scheint, schert ausgerechnet der Aachener Karnevalsverein nach links aus.

Spötter mögen darauf verweisen, dass dazu nicht viel gehört beim AKV. In noch nicht allzu ferner Vergangenheit musste die Sozialdemokratin Ulla Schmidt noch tapfer mitlachen über all die Witzchen auf Kosten ihrer Partei, weil das eben zur Tradition gehörte.

Die Unionsparteien haben in der Runde der bisherigen Ritter eine stabile Mehrheit, und doch haben die Edelkarnevalisten in den vergangenen Jahren Humor und Menschlichkeit auch außerhalb konservativer Kreise ausgemacht.

Vor drei Jahren wurde gar Grünen-Chef Cem Özdemir zum Ritter geschlagen, ohne dass es zur Meuterei im Publikum kam. Da darf man jetzt mal einen Spitzenpolitiker der Linkspartei riskieren, zumal Gysi in rhetorischer Hinsicht als sichere Bank gilt. Seine Berliner Schnauze formuliert schon im Normalmodus pointierter als es manche aufwendig gedrechselte Rede im Narrenkäfig geschafft hat. Und Promis, die sich letztes Jahr von Söder indigniert abgewandt hatten, können jetzt auch wieder guten Gewissens zur Ordenssitzung kommen.