Aachen: Kleiner Narrenherrscher überstrahlt die große Tollität

Aachen : Kleiner Narrenherrscher überstrahlt die große Tollität

Wenn selbst gestandene Demokraten einen designierten Monarchen hofieren, ihm sogar die Insignien seiner Macht überreichen, dann ist klar: Aachen wird wieder von Jecken regiert. Und zwar nicht nur von großen, sondern auch von kleinen.

Deutlich machte das die Kinderprinzen-Proklamation im Eurogress, wo Nachwuchsnarrenherrscher Paul I. (Nüssgens) auf den Thron gehoben wurde. Seine Legitimität dürfte niemand anzweifeln, schließlich bekam er seine Machtsymbole von höchster Stelle.

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt überreichte die Prinzenkette, OB Dr. Jürgen Linden die Narrenmütze und auch Vorgänger Max II. (Prömpeler) konnte sich mit seinem Nachfolger anfreunden. „Auch wenn es mir schwer fällt, das Zepter abzugeben, bleibe ich als Zeremonienmeister des Hofstaats in deinem Dienste”, sagte der Märchenprinz von 2008.

Mit Paul I. hat Aachen einen wahrhaft souveränen Souverän. Nicht die kleinste Spur von Nervosität war dem kleinen Prinzen anzumerken. Mit kräftiger Stimme und ohne einen Fehler trug er seine Ansprache ans närrische Volk vor - als passionierter Leichtathlet hatte er genug Luft, um aus voller Brust sein Prinzenlied anzustimmen, dessen Melodie sich prompt im Kopf festsetzte.

Paul I. genoss seine Proklamation in vollen Zügen, was das breite Grinsen in seinem Gesicht verdeutlichte, mit dem er sogar Tollität Prinz Thomas I. (Ebert) überstrahlte. Was sicher nicht zuletzt daran lag, dass der große Prinz im Laufe der Session bereits seine Stimme verloren hat und nur kurz in Mikro krächzen konnte.

Der eigentlichen Proklamation war ein knapp einstündiges Prinzenspiel vorausgegangen, das das gewaltige Nachwuchspotential des Öcher Karnevals vor Augen führte. Die Kinder der Europaschule Passstraße bereisten nahezu den gesamten Alten Kontinent, um passendes Schuhwerk für den neuen Märchenprinzen zu finden.

In ausnahmslos allen Ländern wurden tolle Tanzaufführungen mit ausgefeilten Choreographien geboten, herausragend war dabei aber sicher die KG Eulenspiegel, die mit ihrer Darbietung den Saal zum Kochen brachten.

Das beeindruckendste Bild der Proklamation lieferte der Einzug der zahlreichen Kindergarden. Das zeigte, dass es um die Zukunft des Aachener Karnevals gut bestellt ist. Paul I. wird sie mitgestalten.