Kreis Heinsberg: Klarinettenmusik der Romantik in Erkelenz

Kreis Heinsberg: Klarinettenmusik der Romantik in Erkelenz

Klarinettenmusik der Romantik erklingt am Donnerstag, 23. April, um 19.30 Uhr in der Leonhardskapelle in Erkelenz an der Gasthausstraße. Im Rahmen der Sonderkonzerte zum 40-jährigen Bestehen der Kreismusikschule Heinsberg gastiert die junge Klarinettistin Eva Luise Sevenich in Erkelenz.

Die junge Musikerin absolvierte ihre ersten musikalischen Schritte an der Kreismusikschule, mit zwölf Jahren entdeckte sie die Klarinette für sich. Noch als Schülerin wurde sie Jungstudierende bei Professor Ralph Manno an der Hochschule für Musik in Köln.

2007 beendete sie dort den Diplom-Studiengang „Künstlerische Ausbildung” und in diesem Jahr noch wird sie ihr Studium mit dem Konzertexamen beenden. Sie studierte unter anderem an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar und an der Musikhochschule in Sydney (Australien). Neben dem Konzertieren widmet sich Eva Luise Sevenich begeistert dem Unterrichten.

In Erkelenz liegt der Schwerpunkt des Programms auf der Romantik, der Hochzeit der Klarinettenmusik. Mit dem Grand Duo concertant von Carl Maria von Weber, den Fantasiestücken op.73 von Robert Schumann und dem Klarinetten-Trio op. 114 von Johannes Brahms werden drei hochkarätige Werke dieser Epoche vorgestellt.

Einen Ausflug in modernere Klänge erlaubt die Premier Rhapsodie von Claude Debussy. Musizierpartner von Eva Luise Sevenich sind die junge Pianistin Nenad Lecic aus Serbien sowie die Cellistin Claire Kausener, beide in ihren jungen Jahren schon erfahren auf den internationalen Konzertbühnen.

Karten sind erhältlich in der Geschäftsstelle der Kreismusikschule in Erkelenz am Schulring 38 sowie an der Abendkasse.

Mehr von Aachener Nachrichten