Hückelhoven: Klares Votum für eine neue Gesamtschule

Hückelhoven: Klares Votum für eine neue Gesamtschule

Zum Beginn des neuen Schuljahres ist an die Erziehungsberechtigten der 391 Hückelhovener Viertklässler ein Fragebogen zur Feststellung des Bedarfs einer Gesamtschule versendet worden. 233 Fragebögen wurden zurückgesendet, was knapp 60 Prozent der Befragten bedeutet.

Daraus ergibt sich ein klares Bild. 46,35 Prozent sprachen sich für eine Gesamtschule als weiterführende Schule ihres Kindes aus. Auf der letzten Sitzung des Schulausschusses drehte sich denn auch alles um das Thema Gesamtschule. Diese soll in Ratheim ab dem kommenden Schuljahr ihre Arbeit aufnehmen. Und bis dahin gibt es noch eine Menge Klärungsbedarf.

Unter anderem muss ein anlassbezogener Schulentwicklungsplan erstellt werden, der mit den Nachbarkommunen als Schulträger abgestimmt wird. Auch ist mit der Bezirksregierung als Genehmigungsbehörde zu klären, inwieweit eine Kooperation der Gesamtschule mit dem Hückelhovener Gymnasium im Bereich der Oberstufe genehmigungsfähig ist. In einer Sondersitzung am 28. Oktober soll im Ausschuss dann gesondert über den Beschluss zur Errichtung der Gesamtschule detailliert beraten werden.

Mehr von Aachener Nachrichten