Übach-Palenberg: KG Scherpe-Bösch-Wenk ehrt langjährige Aktivisten

Übach-Palenberg : KG Scherpe-Bösch-Wenk ehrt langjährige Aktivisten

Bevor mit der großen Galasitzung ein vierstündiges Programm der Extraklasse über die Bühne ging, hat die 1. KG „Scherpe-Bösch-Wenk” in Scherpenseel ein halbes Dutzend Männern und Frauen geehrt, die sich Jahrzehnte lang für den Karneval engagiert haben: Andrea Wrobel, Josef Dremmen, Johann Dremmen, Petra Fuchs, Manfrred Wrobel und Trudi Eßer.

Dem Palenberger Helmut Scherwinske, Mitglied des Präsidiums des Verbandes der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG), oblag es, die Hälfte der Jubilare auf Antrag der Gesellschaft auszuzeichnen.

Den Verbandsorden des VKAG erhielt Vizepräsidentin Andrea Wrobel. Die charmante Frohnatur, die aus Alsdorf stammt, ist seit dem 22. Februar 1997 bei der „Scherpe-Bösch-Wenk”. In der Session 2004/05 schwang sie gemeinsam mit Ehemann Manfred Wrobel das närrische Zepter als Stadtprinzenpaar Übach-Palenbergs. Die Nachwuchsarbeit ist ihr ein besonderes Anliegen. Sie gehört zum Dekorations-Team, das die Mehrzweckhalle der Katholischen Grundschule (KGS) wieder mit närrisch hergerichtet hatte.

Im Elferrat

Johanna Dremmen, ist seit dem 16. April 1976 KG-Mitglied. 20 Jahre lang war sie in der Dekorationstruppe, über etliche Jahre war sie in der Frauen-Tanzgruppe und im Elferrat aktiv.

Den Höhepunkt ihrer karnevalistischen Karriere erlebte sie in der Session 1975/76 als Prinzessin an der Seite ihres Mannes Josef Dremmen.

„Die Liste ihrer Aktivitäten im Karneval ist ziemlich lang, sie aufzuführen, würde den Rahmen sprengen”,sagte Scherwinske, ehe er sie mit dem Verdienstorden des VKAG in Silber bedachte. Josef Dremmen war fast drei Jahrzehnte Vorsitzender. 1975 herrschte er als Prinz über die Drei-Dörfer-Gemeinschaft. Oftmals war er auch in der „Bütt” zu finden. Er erhielt den VKAG-Verdienstorden in Gold.

Mit Urkunden und Blumen bedachte die KG sodann Johanna Dremmen, Petra Fuchs, Manfred Wrobel und Trudi Eßer für 11- und 33-jährige Mitgliedschaft.

Petra Fuchs ist eher eine unauffällige Akteurin, seit 11 Jahren kümmert sie sich im 31köpfigen Team um die Bewirtung auf der Kindersitzung, im Elferrat und um die Zugsammlung bei den Zuschauern am Straßenrand.

Manfred Wrobel, Vorsitzender der KG, gehört der „Scherpe-Bösch-Wenk” seit mittlerweile elf Jahren an. In der Session 2004/05 war der engagierte Narr mit Ehefrau Andrea Stadtprinz in Übach-Palenberg.

Ein Urgestein im Scherpenseeler Karneval ist zweifellos Trudi Eßer, unzertrennlicher „Zwilling” von Johanna Dremmen, ist seit 33 Jahren Mitglied, seit 30 Jahren stellvertretende Vorsitzende.

1978/79 war sie mit Ehemann Heinz das Prinzenpaar der KG. Stets auf dem Wagen im Rosenmontagszug und im Elferrat zu finden, ist Trudi Eßer ein echter „Goldschatz”. In Anerkennung ihrer Verdienste erhielt das Quartett eine Ehrenurkunde, die Damen bekamen zudem Blumen.