Aachen: Katschhof-Fest mit viel Musik und Infos

Aachen : Katschhof-Fest mit viel Musik und Infos

Nicht nur Pat Cox ließ es sich nach der Preisverleihung auf dem Katschhof bei dem ein oder anderen Guinness gut gehen: Tausende Aachener feierten zwischen Dom und Rathaus das „Karlspreis Open-Air”, das große Fest mit Musik und Infos.

Für Letzteres standen unter dem Motto „Freunde in Europa” die Aachener Städtepartnerschaftsvereine, die an ihren Ständen über Halifax, Kostroma, Reims und Toledo informierten. Am Europa-Info-Bus wurden Fragen zu EU-Kommission und EU-Parlament beantwortet. Dazu präsentierten Buchhandlungen Literatur zum Thema „Europa und Irland”, kredenzten Weinhäuser edle europäische Tropfen.

Den musikalischen Part bestritten am Mittwoch und Donnerstag etliche Bands: Dabei waren „Seisiún” mit irischer Musik, das polnische Trio „Jan & Jan”, das „Triska Ensemble” mit ungarischen und tschechischen Melodien, die KKK Big Band, die schottische Harfenspielerin Deirdre Campell und der spanische Kulturverein mit „Juventud Allegre - Flamenco pur”.