Aachen/Barcelona: Karlspreisträger treffen sich in Barcelona

Aachen/Barcelona : Karlspreisträger treffen sich in Barcelona

Erstmals werden sich kommenden Montag und Dienstag zwölf Karlspreisträger treffen. Bei der Veranstaltung in Barcelona steht die „Rolle Europas in der Welt” im Mittelpunkt.

Sie ist eingebettet in das „Universelle Forum der Kulturen 2004”, das vom 9. Mai bis 26. September in der katalanischen Hauptstadt stattfindet.

Auch UN-Generalsekretär Kofi Annan und sein Vorgänger Boutros Boutros-Ghali sind in dieser Zeit zu Gast.

Die Idee zu dem Treffen, an dessen Ende eine Erklärung stehen wird, kam von König Juan Carlos, Schirmherr des Forums und Karlspreisträger.

Wie Aachens OB Jürgen Linden - er hält in Barcelona zwei Reden - am Mittwoch erläuterte, steht das Treffen am Forumsbeginn, weil die Karlspreisträger über Jahrzehnte „die entscheidende Rolle in der Entwicklung Europas” gespielt hätten. Das Treffen streiche die enorme Bedeutung des Preises heraus.

Mit dabei sind neben dem König Emilio Colombo, Simone Veil, Großherzog Henri von Luxemburg, Gyula Horn, Jacques Delors, Felipe Gonzales, Gro Harlem Brundtland, Bronislaw Geremek, György Konrád, Wim Duisenberg, Valérie Giscard dEstaing sowie der designierte Preisträger Pat Cox und EU-Kommissionspräsident Romano Prodi.