1. Karlo Clever

Aachen: Zwei Autoren erzählen: Wie entstehen Kinderbücher?

Aachen : Zwei Autoren erzählen: Wie entstehen Kinderbücher?

„Die fabelhafte Miss Braitwhistle“ und „Aufruhr im Schlaraffenland“: Sabine Ludwig schreibt Bücher für Kinder. Woher sie weiß, was Mädchen und Jungen interessiert? „Das frage ich mich auch oft“, scherzt Sabine Ludwig.

Aber dann findet die Autorin doch eine Erklärung: Obwohl sie 60 Jahre alt ist, erinnert sich Sabine Ludwig noch gut daran, wie es war, in die vierte Klasse zu gehen. Das hilft ihr beim Schreiben.

Dem Kinderbuch-Autor Andreas Steinhöfel geht es ähnlich. Er weiß noch genau, wie er sich gefühlt hat, wenn er als Kind ungerecht behandelt wurde. Beim Schreiben sind solche Gefühle ganz von selbst wieder da: „Ich denke da gar nicht drüber nach, das funktioniert einfach so.“ Ähnlich geht es Andreas Steinhöfel mit den Figuren, die in seinen Büchern vorkommen.

Es kommt ihm einfach so in den Sinn, wie sie sich verhalten. Zum Beispiel in den Rico-und-Oskar-Büchern. Die Figuren tauchen bei ihm auf, ohne dass er viel nachgrübeln muss: „Das macht einfach plopp, und dann sind die da.“ Auch Andreas Steinhöfel mag besondere Figuren. Sein Held Rico ist eigentlich ein Außenseiter. Dennoch mögen ihn die Leser. „Das ist endlich mal einer, der so denkt und die Welt so sieht wie ich“, schreiben Kinder ihm, sagt der Autor. Vielleicht, weil jeder manchmal das Gefühl hat, von keinem verstanden zu werden. Dann ist es schön, im Buch jemanden zu treffen, dem es ähnlich geht.

(red)