1. Karlo Clever

Geschwister: Wer ist nervig und lieb zugleich?

Geschwister : Wer ist nervig und lieb zugleich?

Er will immer mein Spielzeug! Sie hat das größere Stück Schokolade! Mit Geschwistern ist es manchmal schwierig. Schriftsteller haben dazu spannende und witzige Bücher geschrieben.

Geschwister können super nervig sein! Etwa wenn der Bruder oder die Schwester immer alles bestimmen muss. Auf der anderen Seite hat man sie auch oft lieb. Schließlich kann man von der großen Schwester viel lernen, und der kleine Bruder ist zum Knuddeln! Eine Sache kommt mit Geschwistern aber nicht vor: Langeweile. Vom interessanten Leben von Geschwistern erzählen dir diese neuen Bücher.

Du liebst fantastische Abenteuer und den Lese-Rausch? Dann sind „Die magischen Zwillinge“ das Richtige für dich. Es ist der erste Band der neuen Reihe „Twyns“. Anny und Wynn leben in verschiedenen Welten, aber treffen dank eines magischen Elfensteins aufeinander. Ohne lange zu überlegen, beschließen sie, ihre Rollen zu tauschen. Erzählt wird die Handlung abwechselnd von Wynn und von Anny.

Die witzigen Geschichten im Buch „Dirk und ich“ sind wirklich so passiert. Der Autor Andreas Steinhöfel erzählt von dem Quatsch, den er und sein Bruder Dirk als Kinder gemacht haben. Etwa wenn sie als Spaghetti-Monster oder Hobby-Detektive unterwegs waren. Erschienen ist das Buch zum ersten Mal vor 28 Jahren und hat seitdem schon viele Mädchen und Jungen zum Lachen gebracht.

Stell dir vor, du bist zehn Jahre alt und erfährst erst jetzt, dass du eine Zwillingsschwester hast. Caro befindet sich genau in dieser Lage und fällt aus allen Wolken. Ihr Zwilling Lina ist ein Heimkind, so wie Caro bis vor Kurzem eins war. Inzwischen hat Caro jedoch ein liebevolles Zuhause. Dann ist Lina da – und sie ist ganz anders, als Caro sich erhofft hat. Das Buch „Ein Zwilling macht noch keine Schwester“ wird dich mitreißen.

Bist du manchmal auch so sauer auf deinen Bruder, dass du ihn nur noch „Affe“ nennst? Das Buch „Geschwister!“ zeigt in verschiedenen Situationen, wie grässlich sich Brüder und Schwestern oft finden. Da­rin steht aber auch, wie schön es sein kann, zum Beispiel gemeinsam einen Kuchen zu backen. Spannend: Das Buch lässt sich in zwei Richtungen lesen, nämlich von vorne und von hinten!

(dpa)