1. Karlo Clever

Welcher Trick half den All-Forschern?

Welcher Trick half den All-Forschern?

Wissenschaftler wollen immer tiefer ins Weltall blicken. Um Sterne und Planeten genau ansehen zu können, brauchen sie Teleskope. Das sind große Fernrohre. In der Regel sind die Bilder besser, je größer ein Teleskop ist.

Mit einem besonderen Teleskop haben Forscher aus Deutschland und anderen Ländern nun herausgefunden: Schwarze Löcher spucken riesige Mengen an Material aus. Diese Löcher entstehen, wenn Sterne sterben und in sich zusammenfallen. Bisher dachte viele Wissenschaftler, dass die Löcher nicht so viel speien.

Die Entdeckung schafften die Forscher mit einem Trick: Sie benutzten nicht nur ein Teleskop, sondern viele. Dazu wurden sie auf der Erde zusammengeschaltet und dann mit einer Art Satellit im All verbunden.

Einer der Experten erklärte: Gemeinsam erzeugten die Teleskope Bilder, die so gut sind wie von einem gigantischen Teleskop. Würde man das wirklich bauen, wäre es 30 Mal so groß wie die Erde.

(dpa)