1. Karlo Clever

Berlin: Was ist das Grundgesetz?

Berlin : Was ist das Grundgesetz?

In Deutschland gibt es Spielregeln, an die sich alle halten müssen. Sie stehen im wichtigsten Gesetz in Deutschland, dem Grundgesetz. Das nennt man auch Verfassung. In der Verfassung steht zum Beispiel, dass niemand wegen seiner Hautfarbe oder Religion benachteiligt werden darf.

Und dass jeder seine Meinung sagen kann. Außerdem hält die Verfassung fest, dass der Staat demokratisch ist. Das bedeutet, dass die Bürger des Landes in Wahlen entscheiden, wer an der Macht ist.

Was steht im Grundgesetz?

In den ersten Artikeln des Grundgesetzes stehen Grundrechte. Die Grundrechte sind die wichtigsten Rechte, die Menschen in Deutschland gegenüber dem Staat haben. Die Grundrechte schützen jeden Menschen, wie die Bundeszentrale für politische Bildung erklärt.

Was ist denn so ein Grundrecht?

Jeder Mensch hat die Freiheit zu tun, was er will. Jeder kann zum Beispiel bestimmen, wo er wohnt und was er anzieht, wer seine Freunde sind, welche Filme er gern schaut oder welche Musik er gern hört. Das recht auf Freiheit hat aber auch Grenzen. Jeder muss sich natürlich an die Gesetze halten. Man darf niemand anderem etwas Böses antun und damit sein Recht auf Freiheit verletzen.

Was passiert, wenn Leute gegen die Spielregeln sind? Wenn sie zum Beispiel keine Demokratie mehr wollen?

Gegen solche Angriffe schützt sich der Staat. Dazu hat er auch Geheimdienste, die aufpassen. Einer davon ist das Bundesamt für Verfassungsschutz. Es schützt, wie der Name sagt, die Verfassung. Das Bundesamt für Verfassungsschutz beobachtet dafür einige verdächtige Menschen, etwa ihre Reden und ihre Kommentare im Internet. Der Experte Ralf Schenke sagt, dass das Amt von Anfang an mitbekommen will, was diese Leute machen. „Es soll nicht erst dann einschreiten, wenn es zu spät ist.“ Zu spät wäre es etwa, wenn eine Gruppe, die gegen die Verfassung ist, durch Wahlen die Macht in Deutschland bekommt. Solche Gruppen sollen vorher verboten werden.

Wer sind diese Verfassungsfeinde?

Es gibt extreme Leute, die gegen Demokratie sind. Dazu gehören zum Beispiel Rechtsextreme, die Ausländer angreifen. Sie wollen nicht, dass diese in Deutschland leben. Sie wollen also, dass nicht alle Menschen gleich sind.

(dpa/mgu)