1. Karlo Clever

Berlin: Was ist da an der Ostsee los?

Berlin : Was ist da an der Ostsee los?

Ein weißes Luftschiff startet in die Höhe. Es ist im Auftrag der Forschung unterwegs. Zwei Wochen lang soll es über der Ostsee fliegen und mit Spezialkameras Meereswirbel aufnehmen. Am Donnerstag ging es vom Flughafen Schönefeld in Berlin Richtung Ostsee los.

Die Meereswirbel sind für die Forscher interessant. Denn im Gegensatz zu Meeresströmungen sind sie wenig erforscht. In den Ozeanen folgt das Wasser verschiedenen Strömungen. Die sind unterschiedlich warm und enthalten auch unterschiedlich viel Salz. Darauf haben sich viele Lebewesen eingestellt.

Warmes Wasser

Über die Strömungen weiß man etwa, dass sie großen Einfluss auf das Klima der Erde haben. Manche Strömungen sind sehr bekannt, der Golfstrom etwa. Er schleppt warmes Wasser mit sich. Ohne ihn wäre es bei uns kälter.

Welchen Einfluss die kleinen Meereswirbel auf das Klima haben, weiß man nicht. Sie befinden sich nahe der Wasseroberfläche. Viele davon bestehen oft nur wenige Stunden. Sie haben meist eine Größe von etwa 100 Metern bis zu mehreren Kilometern. Sie vermischen das Wasser intensiv.

Die Forscher sagen: Diese Wirbel haben einen großen Einfluss auf den Kreislauf der Ozeane und auch auf das Leben darin. Welchen Einfluss sie auf das Klima haben, wollen sie nun herausfinden. Anders als die bisher eingesetzten Flugzeuge kann das Luftschiff übrigens in rund 1000 Metern Höhe direkt über den Strömungen verharren. Die Wissenschaftler der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren sind sehr gespannt, was dabei herauskommen wird.

(dpa)