Was für eine Gruppe ist Abu Sayyaf?

Was für eine Gruppe ist Abu Sayyaf?

Mit diesem Namen verbinden viele Menschen gar nichts Gutes: Abu Sayyaf. Damit ist eine Terrorgruppe gemeint, die im Land Philippinen Schrecken verbreitet. Die Philippinen liegen im Pazifischen Ozean und bestehen aus einer Menge Inseln.

Abu Sayyaf ist dort seit etwa 20 Jahren besonders im Süden des Landes zu finden, etwa auf der Insel Jolo. Der Name Abu Sayyaf bedeutet übersetzt so viel wie Schwertträger.

Gerade hört man wieder mehr über die Terrorgruppe, da sie zwei Urlauber aus Deutschland entführt hatte. Am Freitag kamen die beiden Geiseln aber glücklicherweise frei. Durch Entführungen von Ausländern macht Abu Sayyaf häufiger von sich reden. Die Gruppe will so an Geld kommen. In dem sie die Heimatländer der Entführten erpresst. Abu Sayyaf droht in solchen Fällen, den Geiseln etwas anzutun. Fachleute der Heimatländer versuchen dann zu helfen. Schließlich will niemand, dass Entführten Schlimmes zustößt. Das Geld, das Abu Sayyaf durch solche Entführungen manchmal bekommt, setzt die Gruppe für ihre Ziele ein. Sie kämpft etwa für einen eigenen Staat, in dem Muslime nach strengen Regeln leben sollen.

Mehr von Aachener Nachrichten