1. Karlo Clever

Politiker Axel Knoerig: „Meine Aufgabe ist, dass das klappt“

Politiker Axel Knoerig : „Meine Aufgabe ist, dass das klappt“

Eine neue Autobahn, faire Löhne oder schnelles Internet: Politiker wie Axel Knoerig (CDU) kümmern sich um viele Themen. Dabei sind sie oft für eine bestimmte Region zuständig.

Wer den Politiker Axel Knoerig bei der Arbeit besucht, wird oft von der fröhlichen Hündin Amy begrüßt. Zumindest dann, wenn Knoerig gerade in Kirchdorf im Bundesland Niedersachsen ist. Dort wohnt und arbeitet der Politiker. Er hat aber noch einen zweiten Arbeitsplatz: Der ist in der Hauptstadt Berlin. Dorthin kommt Amy nicht mit. Axel Knoerig ist Abgeordneter im Bundestag, also im Parlament von Deutschland.

Der Politiker sitzt im Bundestag, weil er von den Menschen in Kirchdorf und Umgebung gewählt wurde. Das Gebiet nennt man Wahlkreis. Auch bei der nächsten Bundestagswahl tritt Axel Knoerig dort wieder an. Seine Partei ist die CDU. Für Wahlen in Deutschland tut sie sich mit der CSU zusammen. Die anderen Parteien im Bundestag sind SPD, AfD, FDP, Linke und Grüne.

Knoerig hofft, dass die Menschen in seinem Wahlkreis am 26. September für ihn abstimmen. Wenn Axel Knoerig in Berlin Dinge bespricht und Entscheidungen trifft, vertritt er die Interessen der Leute aus seinem Wahlkreis. Zum Beispiel setzt er sich dafür ein, dass die Leute in seiner Heimat schnelles Internet haben. Und dass sie ohne Funklöcher telefonieren können. Das ist auf dem Land noch nicht überall so. „Meine Aufgabe ist, dass das klappt“, sagt er. In Kirchdorf und Umgebung trifft er sich mit Bürgerinnen und Bürgern und lässt sich erzählen, wo es noch Probleme gibt. In Berlin redet er mit anderen Politikern. Sie überlegen dann zusammen, wie man die Probleme lösen kann.

Eine Woche Berlin, eine Kirchdorf

Meistens arbeitet er abwechselnd eine Woche in Berlin und eine Woche in Kirchdorf. Dafür packt er immer wieder seinen Koffer und fährt mit dem Auto zum Bahnhof. Dann geht es weiter mit dem Zug nach Berlin – und kurz darauf wieder zurück. Für viele Themen gibt es spezielle Treffen mit mehreren Abgeordneten. Diese Treffen heißen Ausschüsse. Axel Knoerig ist zum Beispiel Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft und Energie. Auch da geht es etwa um schnelles Internet und Funklöcher.

Auch wenn Axel Knoerig sich mit dem Thema ganz gut auskennt, weiß er darüber nicht alles. Deshalb hat er Mitarbeiter, die ihm helfen. Sie lesen zum Beispiel lange Texte und streichen ihm die wichtigen Stellen an. Darüber redet Axel Knoerig dann mit den anderen Abgeordneten. Oft spricht Knoerig auch mit Menschen aus der Wissenschaft oder anderen Expertinnen und Experten. Dann ist er gut vorbereitet, wenn er sich mit den anderen Abgeordneten im Ausschuss trifft. Nicht immer sind die Politikerinnen und Politiker einer Meinung. „Wir tauschen uns aus und streiten um einen guten Weg“, erklärt Knoerig die Arbeit.

(dpa)