1. Karlo Clever

Bucher-Tipps: Lesevergnügen für die Ferien

Bucher-Tipps : Lesevergnügen für die Ferien

Ob Zeltlager, erwachsen werden, seltsame Verwandte, Inselglück oder Erlebnisse im Dschungel. Diese Bücher garantieren Vorfreude auf die schönsten Wochen des Jahres.

Endlich Sommer! Endlich Ferien! Aber welche Bücher kommen mit in den Urlaub oder aufs Sofa? Hier ein paar Vorschläge.

Kiste in Not!

 Im Zeltlager verschwindet Kiste und Mattis macht sich auf die Suche.
Im Zeltlager verschwindet Kiste und Mattis macht sich auf die Suche. Foto: Loewe Verlag/dpa/Loewe Wow!

Kiste ist nicht einfach ein Pappkarton, sondern die sprechende Werkzeugkiste eines Zauberers. Außerdem ist Kiste der beste Freund von Mattis. Als Mattis die Ferien im Zeltlager verbringt, verschwindet Kiste. Während der Suche nach Kiste passieren die unglaublichsten Dinge. „Abenteuer im Ferienlager“ ist der erste Band von „Mattis und Kiste“, einer tollen neuen Reihe. Es gibt immer viel zu lachen und dazu mehr Bilder als Text.

... und dann kam Onkel Otto

 Onkel Otto mischt die Sommerferien auf.
Onkel Otto mischt die Sommerferien auf. Foto: S. Fischer Verlage/dpa

Hanna, ihr Bruder und ihre beste Freundin Carina haben bereits nach einer Woche das ganze Feriengeld für Eis ausgegeben. Nicht mal mehr fürs Freibad ist etwas übrig. Dabei ist es glühend heiß. Müssen die Kinder die nächsten fünf Wochen nun gelangweilt auf der Türschwelle he­rumsitzen? Da tritt überraschend ein entfernter Verwandter der Mutter in ihr Leben. Otto ist uralt, winzig, schrumpelig und singt für sein Leben gern alte Schlager. Plötzlich wird der Sommer bunt und unvergesslich. „Chaossommer mit Ur-Otto“ sorgt für gute Laune.

Plötzlich verliebt

 Vinga verbringt einen besonderen Sommer auf einer Insel.
Vinga verbringt einen besonderen Sommer auf einer Insel. Foto: Ravensburger/dpa

Vinga ist buchstäblich reif für die Insel. Die Insel, auf der ihr Opa wohnt. Endlich nur noch Meer, Muscheln, Möwen. Und endlich weg von zu Hause, wo Vingas Mutter traurig herumsitzt, seit der Vater zu einer neuen Frau gezogen ist. Während Vinga ein Segelboot wieder seetüchtig macht, tritt Rut in ihr Leben, die Vinga geradezu verzaubert. „Warten auf Wind“ handelt von zwei ungleichen Mädchen und vom Durcheinanderwirbeln der Gefühle. Das Buch wird dir bestimmt lange in Erinnerung bleiben.

Lebensrettende Dschungelblume

 Laila erlebt ein Abenteuer im Amazonas-Gebiet.
Laila erlebt ein Abenteuer im Amazonas-Gebiet. Foto: Thienemann Verlag/dpa

Für „Der Ruf des Schamanen“ ist der Autor Davide Morosinotto in die Amazonas-Region von Peru gereist, um zu recherchieren und sich inspirieren zu lassen. Herausgekommen ist ein mitreißender und umfangreicher Abenteuerroman, bei dem du die 13-jährige Laila und den jungen El Rato auf ihrer Reise durch den peruanischen Urwald begleitest. Die beiden wollen eine als verschollen geltende Blume finden, die das Leben der todkranken Laila retten könnte. Neben der spannenden Handlung wirst du auch Freude an den besonders gestalteten Seiten haben.

Sonderbarer Sommer

 Ein Sommer mit Asta und Ringo.
Ein Sommer mit Asta und Ringo. Foto: Gerstenberg Verlag/dpa

Asta freut sich schon auf Ringo, den sie immer nur in den Sommerferien sieht. Dieses Jahr scheint jedoch alles anders zu sein. Die Freunde albern nicht mehr so herum wie sie es sonst getan haben. Der 13-jährige Ringo hat Probleme mit seinen ständig streitenden Eltern. Die 12-jährige Asta würde gern in dem Sommertheaterstück glänzen, das ihre Eltern auf die Bühne bringen, scheitert aber am Lampenfieber. „Ringo, ich und ein komplett ahnungsloser Sommer“ zeigt, dass das Erwachsenwerden die Welt vollkommen neu beleuchtet.

(dpa)