1. Karlo Clever

Höher als die meisten Hochhäuser

Höher als die meisten Hochhäuser

Es ist das wohl berühmteste Korallen-Riff der Welt: das Great Barrier Reef im Land Australien. Die Fläche des riesigen Riffs entspricht in etwa der des Landes Italien!

Kein Wunder also, dass es tief unter Wasser auf so einer Fläche noch Neues zu entdecken gibt. Meeresforschern ist genau das jetzt gelungen. Sie fanden ein freistehendes Riff, das 500 Meter hoch ist. Es endet etwa 40 Meter unter der Wasseroberfläche.

Die Wissenschaftler entdeckten das Riff vor etwa einer Woche. Am Sonntag erkundeten sie es mit speziellen Geräten bei einem Tauchgang. Eine der Forscherinnen sagt: „Unser Wissen darüber, was sich im Ozean befindet, ist seit langem so begrenzt. Dank neuer Technologien, die als unsere Augen, Ohren und Hände in den Tiefen des Meeres wirken, haben wir die Fähigkeit zu erkunden wie nie zuvor.“

(dpa)